Standard-Module: Operations


Hinweis: Mausklick auf Modul-Namen öffnet bzw. schließt die Beschreibung!

Anwendungs-Verwaltung

Kurzbeschreibung

Die Anwendungs-Verwaltung stellt eine Oberfläche für das Verwalten einer IntelliShop Installation zur Verfügung, mit deren Hilfe sich die aktuelle Auslastung auslesen sowie eine Auditierung der Benutzer für das Admin Control Panel durchführen lässt.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.3

Modultyp

Standard

FEATURES

Monitoring
Eine Monitoring-Übersicht liefert Informationen über die aktuelle Auslastung des Systems. Zudem können alle derzeit aktiven (asynchronen) Hintergrundprozesse eingesehen werden. Eine integrierte Cache-Verwaltung erlaubt im Bedarfsfall das Löschen der Caches.

Benutzer Audit
Sämtliche Zugriffe auf die Datenbankobjekte werden mit Benutzer- und Zeitstempel gespeichert. So kann jederzeit nachverfolgt werden, welcher Benutzer wann ein neues Dokument erstellt oder ein bestehendes Dokument geändert bzw. gelöscht hat.

Authentifizierungsverwaltung

Kurzbeschreibung

Die Authentifizierungsverwaltung ermöglicht das zentrale Management von Zugangsmethoden. Dabei lassen sich durch die flexible Verknüpfung von Services mit Adaptern nahezu alle Authentifizierungsszenarien innerhalb der Shop-Umgebung abbilden.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.4

Modultyp

Standard

FEATURES

Services
Ein Service ermöglicht die Zuweisung einer Authentifizierungsmethode (siehe Adapter) zu einem beliebigen Punkt innerhalb der Shop-Umgebung, an der eine Authentifizierung erforderlich ist (bspw. der Kunden Login). Neben der Auswahl einer speziellen Authentifizierung können auch mehrere alternative Zugangsmethoden innerhalb eines Service definiert werden.

Adapter
Ein Adapter ist eine konfigurierbare Authentifizierungsmethode, die für einen Service bereitgestellt werden kann. Die Adapter lassen sich flexibel konfigurieren, um bspw. die Domain-Einstellungen für den LDAP-Adapter vorzunehmen. Folgende Authentifizierungstechnologien stellt das Modul standardmäßig zur Verfügung:

- HTTP (Basic Authentication)
- LDAP
- OAuth v1 / OAuth v2
- OpenID
- Kundendatenbank mit E-Mail/Passwort
- Kundendatenbank mit Kundennummer/Passwort
- Soziale Netzwerke Facebook, Google, Twitter (sofern die entsprechenden Connectivity-Packs installiert sind.

Backup und Wiederherstellung

Kurzbeschreibung

Im Backup-und-Wiederherstellungs-Modul ist es möglich, ein Backup einer IntelliShop Installation anzulegen. Weiterhin kann aus einem Backup ein gespeicherter Zustand wiederhergestellt werden.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Variable Backup-Typen
Das Modul ermöglicht die Erstellung eines Komplett-Backups oder eines Partial-Backups. Folgende Bereiche des Systems lassen sich absichern:

- Datenbank
- Assets (Bilder, Videos, Dokumente)
- Konfiguration
- Applikation

Backup-Prozess
Der Backup-Prozess selbst läuft asynchron im Hintergrund. So wird der Rechner-Arbeitsplatz nicht mit diesem Prozess belegt und kann für weitere Arbeiten benutzt werden. Das Wieder-Einspielen einer bestehenden Sicherung erfolgt manuell durch den Benutzer.

Benutzerverwaltung

Kurzbeschreibung

Das Admin-Control-Panel der IntelliShop eCommerce Plattform ist multiuser-fähig. Die Benutzerverwaltung ermöglicht in diesem Zusammenhang das Anlegen und Verwalten von Benutzern. Weiterhin können beliebig viele Benutzerrollen erstellt werden. Die Benutzerrollen definieren sich auf Basis von verfügbaren Benutzerrechten. Ein Benutzer kann beliebig viele Benutzerrollen zugewiesen sein.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Benutzer
Benutzer können auf globaler Ebene angelegt werden oder explizit im Bereich eines Sub-Shops. Die Anzahl möglicher Benutzer ist unlimitiert. Benutzer stellen den Zugang zum Admin Control Panel dar. Sie können aufgrund von Rollen global für alle Shops oder auf einzelne Sub-Shops eingeschränkten Zugriff haben. Ein Benutzer kann beliebig vielen Rollen und damit auch beliebig vielen Sub-Shops zugewiesen sein. Es können beliebig viele Benutzer im System hinterlegt werden.

Benutzerrollen
Benutzerrollen gruppieren eine beliebige Anzahl von Benutzerrechten, welche den Zugang zu einem Modul auf Basis unterschiedlicher Rechte (siehe Benutzerrechte) gewährleisten. Es können beliebig viele Benutzerrollen verwaltet und erstellt werden. Die Benutzerrollen können hierbei global oder explizit für einen Sub-Shop gültig sein. In der Standardauslieferung sind bereits die gängigsten Benutzerrollen vorkonfiguriert.

Benutzerrechte
Die Benutzerverwaltung beinhaltet eine Oberfläche für die Zuweisung von beliebig vielen Benutzerrechten zu einer Benutzerrolle. Ein Benutzerrecht wird hierfür von einem Modul zur Verfügung gestellt. Die Oberfläche bildet über das CRUD-Pattern (Create - Read - Update - Delete) eine einfache Möglichkeit zur schnellen Anlage von Benutzerrechten. Ein Expertenmodus ermöglicht weitere tiefgreifende Einstellungsmöglichkeiten bis auf Feldebene der einzelnen Module.

Ereignisprotokolle

Kurzbeschreibung

Die Ereignisprotokolle liefern detaillierte Informationen zu wichtigen Ereignissen innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform. Das Modul hilft so dem IT-Verantwortlichen, Probleme und Fehler rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Systemüberwachung
Alle Systemvorgänge innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform werden zentral überwacht. Je nach Schweregrad eines aufgetretenen Problems wird automatisch eine Meldung oder Warnung erzeugt. Während eine Meldung auf ein vielleicht in Zukunft auftretendes Problem hinweist, beschreibt eine Warnung schon einen akuten Problemfall.

Mail-Protokollierung
Sämtliche Mail-Aktivitäten (bspw. der automatische Versand einer Auftragsbestätigung) werden im Hintergrund mitprotokolliert, und können so im Nachhinein nachverfolgt werden.

Schnittstellenüberwachung
Die Schnittstellen innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform werden zentral überwacht, und zeigen den aktuellen Status an. Kommt es zu einem Problem, wird je nach Schweregrad automatisch eine Meldung oder Warnung erzeugt. Während eine Meldung auf ein vielleicht in Zukunft auftretendes Problem hinweist, beschreibt eine Warnung schon einen akuten Problemfall.

Veröffentlichungsvorgänge
Das System protokolliert sämtliche Veröffentlichungsvorgänge von Shop Inhalten. Damit setzt das Modul insbesondere auf die Staging-Funktion auf, und bietet damit eine Kontrolle aller veröffentlichten Inhalte wie z.B. einen neuen Warengruppen-Baum.

Länder und Sprachen

Kurzbeschreibung

Das Modul Länder & Sprachen ermöglicht eine sehr hohe Flexibilität bei der Internationalisierung von Shops und stellt in seiner Basiskonfiguration bereits 248 Länder sowie 185 Sprachen bereit.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Sprachen
Die Sprachverwaltung ermöglicht auf Basis der hinterlegten 185 Sprachen beliebig viele Sprachen für einen Sub-Shop zu aktivieren. Die Sprachen sind über einen ISO-2 Code identifizierbar und können so länderunabhängig mit Informationen gefüllt werden. Sofern länderspezifische Sprach Konstrukte aufgebaut werden sollen, ist es möglich neue Sprachen einzupflegen.

Länderverwaltung
Die Länderverwaltung ermöglicht auf Basis der 248 hinterlegten Länder beliebig viele Länder je Sub-Shop zu aktivieren. Die Länder sind über einen ISO-2 Code identifizierbar. Auf Ebene eines Landes können beliebig viele Staaten (z.B. Bundesländer) hinterlegt werden.

Sprachtags
Alle Beschriftungen werden im Templating-Prozess mittels sprachunabhängiger Sprachtags versehen. Backend und Frontend können so individuell für den Einsatz in unterschiedlichen Sprachen gepflegt werden. Das Admin Control Panel ist standardmäßig für die Sprachen Deutsch und Englisch vorkonfiguriert.

Die Sprachtags können als CSV für Excel exportiert und importiert werden, dabei ist es möglich nach diversen Kriterien wie bspw. nicht übersetzt zu filtern. Im Anschluss an die Übersetzung können die Sprachtags wieder importiert werden.

MultiShop

Kurzbeschreibung

Mit der IntelliShop eCommerce Plattform lassen sich mit nur einer Software-Installation eine Vielzahl von verschiedenen Online-Shops in Form eines MultiShop-Konstrukts betreiben. Das MultiShop-Modul ermöglicht dabei eine zentrale Verwaltung dieses Konstruktes durch den Shop-Betreiber direkt im Admin Control Panel. Weitere Unterstützung oder Programmierkenntnisse sind nicht nötig. Mittels konfigurierbarer Vererbungsregeln ist es möglich, eine vollständige oder teilweise Auftrennung des Datenbestandes zu realisieren.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Flexibles MultiShop Konstrukt
Die IntelliShop eCommerce Plattform ist durchgängig als MultiShop Lösung konzipiert. Damit wird die flexible Digitalisierung der eigenen Vertriebs- und Unternehmensstruktur möglich. Zentraler Ausgangspunkt im MultiShop Konstrukt ist der Master-Shop. Der Master-Shop ist der Ursprung im Shop-Baum und gibt zentrale Einstellungen vor. Unterhalb des Master-Shops können beliebig viele Sub-Shops angelegt werden. Auch auf Ebene eines Sub-Shops können weitere Unterelemente in einer beliebigen Hierarchie-Tiefe verschachtelt werden.

Vererbungstechnologie
Auf Ebene des Master-Shops lassen sich generelle Vererbungsregeln festlegen. So ist es möglich folgende Bereiche jeweils global oder je Sub-Shop zu betreiben:

- Kunden und Kundengruppen
- Bestellungen
- Top-Ten-Produkte
- Produkt-Bewertungen
- Eigene Felder

Neben den generellen Vererbungsregeln existiert eine Oberfläche für das Vererben von Produkten bzw. Warengruppen in die einzelnen Sub-Shops. Diese Oberfläche ermöglicht es via drag & drop Warengruppen bzw. einzelne Produkte in die Sub-Shops zu vererben. Ein vererbtes Produkt bzw. eine vererbte Warengruppe kann auf diese Weise im Sub-Shop überschrieben werden. Dabei benachrichtigt der IntelliShop den Shop-Betreiber beim Login, wenn an einem vererbten Produkt im Master-Katalog eine Änderung stattgefunden hat.

Domains, Kontakte und Lokalisierung
Bei der Anlage eines Sub-Shops können neben den Meta-Daten wie Name und Beschreibung auch beliebig viele Domains hinterlegt werden. Der IntelliShop leitet auf Basis dieser Domains automatisch in den richtigen Sub-Shop weiter. Für jeden Sub-Shop können entsprechende Kontaktinformationen gepflegt werden, um diese z.B. bei E-Mail Benachrichtigungen zu berücksichtigen. Jeder Sub-Shop unterstützt die Konfiguration einer Zeitzone. Damit ist gewährleistet, dass Änderungen und Aktionen die auf 20.00 Uhr terminiert sind, auch in Ländern mit einer anderen Zeitzone erst um 20.00 Uhr Ortszeit wirksam werden.

MultiShop-Wizard

Kurzbeschreibung

Der MultiShop-Wizard erleichtert das Erstellen und Veröffentlichen eines neuen Sub- Shops. Der Anwender wird dabei Step-by-Step durch die wichtigsten Konfigurations-Schritte geleitet. Es können mehrere Wizard"s angelegt werden um so das (parallele) Ausrollen von neuen Sub-Shops zu beschleunigen. Ein Wizard kann jederzeit im aktuellen Prozess-Schritt gespeichert werden. Der Wizard stellt somit eine optimale Prozessunterstützung für das schnelle und effiziente Ausrollen unter Multistore-Gesichtspunkten dar.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.4

Modultyp

Standard

FEATURES

Prozessgesteuerte Neuanlage

Bei der Neuanlage eines Sub-Shops über den MultiShop-Wizard wird der Anwender durch folgende Konfigurationsschritte geleitet:

- Hinterlegung der Sub-Shop-Stammdaten, wie Name, Beschreibung und Kontaktinformationen
- Konfiguration der Domains
- Aktivierung der Sprachen und Länder
- Konfiguration der Steuerklassen, Aktivierung und Konfiguration der Währungen sowie Hinterlegung der Rechtstexte
- Konfiguration der Zahlungsarten
- Konfiguration der Versandarten
- Vererbung von Produkten innerhalb der Sub-Shops
- Finale Überprüfung der Konfigurationen und Veröffentlichung des Sub-Shops

Revisionskontrolle
Mit Hilfe einer Log-Übersicht lässt sich nachvollziehen, welcher Benutzer zu welcher Zeit welche Prozess-Schritte zur Erstellung eines Shops durchgeführt hat.

Templates
Der MultiShop Wizard unterstützt vordefinierte Templates, welche das Ausrollen eines neuen Sub-Shops noch weiter beschleunigen. Es können Vorkonfigurationen für alle Bereiche innerhalb des Wizards hinterlegt werden.

Produkt-Suchprotokoll

Kurzbeschreibung

Dieses Modul protokolliert im Hintergrund sämtliche Suchanfragen der Kunden im Shop. Die Ergebnisse können vom Shop-Betreiber beispielsweise als Basis für SEM Kampagnen verwendet werden.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Produkt-Suchwörter
Die Informationen aus der Protokollierung der Produktsuche werden automatisch in Relation zu dem entsprechenden Produkt gesetzt und als Suchwort-Liste zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse lassen sich im CSV oder XML-Format exportieren und somit in externen Programmen weiterverwenden.

Über die Suchwort-Liste lässt sich direkt das entsprechende Produkt zur Bearbeitung öffnen, um beispielsweise Optimierungen an den Tags durchzuführen.

Produkt-Ansicht
Das Produkt-Suchprotokoll steht an jedem Produkt zur Ansicht zur Verfügung, und kann auch direkt vom Produkt heraus exportiert werden.

Regelmanager

Kurzbeschreibung

Der Regelmanager stellt ein Regelwerk auf Basis von Events und Aktionen bereit. Die in der IntelliShop eCommerce Plattform hinterlegten Events können dabei mit vordefinierten Aktionen (z.B. der Versand einer E-Mail) verknüpft und individuell konfiguriert werden.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Automatisierte Aktionen
Die definierten Regelwerke finden im System an verschiedenen Stellen Anwendung und können in Form von Aktionen einem Kunden oder einem E-Mail Template hinterlegt werden. So lassen sich bestimmte Systemprozesse automatisiert anstoßen, wie beispielsweise der Versand einer E-Mail-Bestätigung nach Neuanmeldung eines Kunden.

Regelübersicht
Alle vorhandenen Regeln stehen innerhalb einer Regelübersicht im Admin Control Panel zur Verfügung.

Sales Report

Kurzbeschreibung

Der Sales Report stellt verschiedene Sichten mit Auswertungen wichtiger Umsatz-Kennzahlen zur Verfügung. Basis dafür sind die aktuell in der IntelliShop eCommerce Plattform vorhandenen Bestellungen. Neben einer visuellen Aufbereitung in Form von Linien oder Tortendiagrammen, steht eine detaillierte Liste aller Kennzahlen zur Verfügung. Die Ansicht kann in den Dimensionen kumulierte Zahlen je Stunde, Wochentag, Kalenderwoche und Monat betrachtet werden. Weiterhin ist die Einschränkung über einen bestimmten Zeitraum möglich.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.3

Modultyp

Standard

FEATURES

Report-Typen

Folgende Auswertungs-Sichten können betrachtet werden:

- Umsatz je Bestellungen
- Umsatz je Warengruppe
- Umsatz je Produkt
- Umsatz je Kunde
- Umsatz je Zahlungsart
- Umsatz je Versandart
- Umsatz je Sub-Shop

Je nach Wunsch besteht die Möglichkeit zwischen einer Ansicht in Form eines Diagramms oder der Darstellung in Form einer Liste zu wechseln. Der Betrachtungszeitraum kann dabei frei definiert werden..

Export von Reports
Die Datenbasis der Reports kann für die weitere Verwendung in anderen Programmen exportiert werden. Hierbei stehen die Datenformate XLS, CSV sowie XML zur Verfügung.

Versenden von Reports
Es ist möglich, Berichte automatisiert per E-Mail zu versenden. Hierbei kann definiert werden, welcher Report-Typ versendet werden soll und auch das Zeitfenster (täglich, wöchentlich, monatlich) lässt sich einstellen. Der Versandt geschieht im Hintergrund völlig automatisch.

Shop Regeln

Kurzbeschreibung

Das Modul stellt dem Shop-Betreiber eine intuitive Oberfläche zur Erstellung und Verwaltung flexibler Regelwerke zur Verfügung, mit deren Hilfe das Verhalten von Shop-Funktionalitäten sowie Zugriffsberechtigungen im Shop-Frontend individuell gesteuert werden können. Dabei kann der Shop-Betreiber entsprechende Anpassungen selbständig und ohne Programmieraufwand umsetzen.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.7

Modultyp

Standard

FEATURES

Automatisches Triggern von Events
Im Rahmen des Moduls Shop Regeln erkennt das System automatisch fest definierte Ereignisse innerhalb des Shop-Frontends. Damit ist es dem Modul bspw. möglich zu erkennen, wenn sich ein Kunde in den Shop einloggt. Die verschiedenen Events bilden damit die Ausgangsbasis für das Aufsetzen der Regeln.

Komfortable Verwaltungsoberfläche
Eine zentrale Verwaltungsoberfläche ermöglicht das Aufsetzen beliebig vieler Regeln auf Basis eines Events. Innerhalb einer Regel lassen sich die gewünschten Bedingungen und Aktionen komfortabel per drag & drop zuweisen und bearbeiten.

Hohe Flexibilität
Durch die drei Freiheitsgrade Event, Bedingung und Aktion - und deren beliebige Kombination untereinander - ergibt sich für den Shop-Betreiber eine hohe Flexibilität beim Aufsetzen der Regelwerke.

Dynamisches Verhalten des Shop-Frontends
Je nach eintretendem Event und ggf. zusätzlich festgelegten Bedingungen, werden die definierten Aktionen automatisch vom System ausgeführt. Das Shop-Frontend reagiert dann entsprechend der festgelegten Regel und zeigt bspw. für nicht eingeloggte Kunden keine Preise an.

Steuerklassen

Kurzbeschreibung

Die Steuerklassen definieren die landesspezifischen Steuersätze für die Besteuerung von Produkten. So werden an den Produkten keine direkten Steuersätze gepflegt, sondern über eine Steuerklasse verknüpft, welche wiederum die einzelnen Steuersätze beinhaltet. Unterstützt werden Länder mit Quell- und Zielbesteuerung.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Verwaltung von Steuerklassen
Es können beliebig viele Steuerklassen je Sub-Shop oder global gültig im System angelegt und verwaltet werden.

Ziel- und Quellensteuer
Die IntelliShop eCommerce Plattform unterstützt sowohl eine Quell- als auch eine Zielbesteuerung. Es lassen sich einzelne Steuersätze für die Besteuerung von Produkten und Versand hinterlegen. Für beide Steuerarten kann bestimmt werden, ob für B2B-Kunden eine Steuerbefreiung gelten soll. Die Zielsteuern lassen sich bis auf einen PLZ-Bereich herunterbrechen. Damit bietet die Pflege der Steuerklassen eine möglichst hohe Flexibilität.

System-Konfiguration

Kurzbeschreibung

Das Modul ermöglicht eine einfache Verwaltung von Shop-Konfigurationen. Mit Hilfe von Konfigurationsdateien lassen sich die Einstellungen eines bestehenden Shops schnell exportieren und effizient in eine andere IntelliShop-Installation importieren.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.3

Modultyp

Standard

FEATURES

Verfügbare Konfigurationen

Folgende Konfigurationen lassen sich exportieren und importieren:

- Experteneinstellungen, Aktivierte Module, Feldvalidatoren
- Einstellungen der Authentifizierungsverwaltung
- Redaktionelle Inhalte, E-Mail Templates, Regeln des Regelmanagers und Menüs des Menü-Managers
- Länder, Sprachen, Sprachtags, Währungen, Steuern
- Benutzer und Benutzerrollen
- Versandarten und Zahlungsarten
- Sub-Shop Konfigurationen
- Kunden und Kundengruppen
- Produkte, Hersteller, Warengruppen, Assets, Produkt-Top-Ten
- Importe und Exporte des IOBC's

Zentraler Konfigurationsserver
Der zentrale Konfigurationsserver von IntelliShop stellt dem Shop-Betreiber bereits vordefinierte Konfigurations-Pakete für die Einrichtung seiner Shops zur Verfügung. Neben einem B2B- sowie B2C-Paket gibt es auch Vorkonfigurationen für einzelne Branchen.

Versandarten

Kurzbeschreibung

Innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform können je Sub-Shop beliebig viele Versandarten angelegt und flexibel konfiguriert werden. Neben den Meta-Daten wie Name und Beschreibung können auch die Konditionen für die Versandart, sowie diverse Einschränkungen selbstständig je Versandart festgelegt werden.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Variable Kostenstaffeln
Innerhalb einer Versandart lassen sich frei die entsprechenden Versandkosten definieren. Die Kosten werden hierbei in Abhängigkeit des aktuell gültigen Warenkorb-Wertes sowie der Währung gepflegt. Auf diese Weise ergeben sich einfache Möglichkeiten, bspw. Staffeln mit Versandkostenbefreiung ab einem bestimmten Betrag zu realisieren.

Einschränkung auf Länder und Kundengruppen
Das Modul erlaubt die Einschränkung von Versandarten auf bestimmte Länder oder spezielle Kundengruppen. So kann beispielsweise festgelegt werden, dass Neukunden vorerst nicht per Express bestellen können oder bestimmte Versandarten nur in bestimmten Ländern zur Verfügung stehen.

Einschränkung via Produkt-Merkmalen
Das Modul erlaubt die Einschränkung von Versandarten auf konfigurierbare Produkt-Merkmale. Damit wird es bspw. möglich den Versand per Spedition nur anzubieten, wenn tatsächlich ein Sperrgut im Warenkorb liegt.

Währungen

Kurzbeschreibung

Die IntelliShop eCommerce Plattform stellt eine Vorkonfiguration mit den 35 von der EZB unterstützten Währungen zur Verfügung. Es können beliebig viele dieser Währungen je Sub-Shop aktiviert und eine Währung als Hauptwährung festgelegt werden. Auf Basis der konfigurierten Währung werden auch die Kurs-Umrechnungen in die anderen Währungen durchgeführt. Damit ist es innerhalb einer einzigen Installation möglich, bspw. für Nord-Amerika ganz andere Währungskonstrukte zu definieren als im Vergleich zu West-Europa.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

EZB-Schnittstelle
Mit Hilfe der Schnittstelle zur Europäischen Zentralbank werden die Umrechnungskurse der im System hinterlegten Währungen automatisch aktualisiert, und sind so immer up to date.

Flexible Formatierungsregeln
Viele Länder unterscheiden sich in der Formatierung Ihrer Währungsangaben (Dezimal Trenner, 1000er-Trenner, Symbol, Position des Symbols). Trotzdem ist es mit der Währungsverwaltung innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform komfortabel möglich, jeder aktivierten Währung je Sub-Shop eine individuelle Konfiguration der Währung zu hinterlegen.

Zahlungsarten

Kurzbeschreibung

Innerhalb der IntelliShop eCommerce Plattform können je Sub-Shop beliebig viele Zahlungsarten angelegt und flexibel konfiguriert werden. Neben den Meta-Daten wie Name und Beschreibung können auch die Konditionen für die Zahlungsart selbstständig festgelegt werden. Die Konditionen können hierbei einen fixen Festbetrag je Währung haben oder eine prozentuale Pauschale vom aktuellen Warenkorb je Währung.

Verfügbarkeit

Ab Version 7.0

Modultyp

Standard

FEATURES

Einschränkung auf Länder und Kundengruppen
Das Modul erlaubt die Einschränkung von Zahlungsarten auf bestimmte Länder oder spezielle Kundengruppen. So kann beispielsweise festgelegt werden, dass Neukunden vorerst nicht per Rechnung zahlen können oder bestimmte Zahlungsarten nur in bestimmten Ländern zur Verfügung stehen.

Anbindung Payment Connector
Über den Payment-Connector können externe Payment-Provider angebunden werden (siehe hierzu auch Modul Payment Connector). Der Payment Connector ist tief in die Zahlungsarten integriert, sodass direkt an einer Zahlungsart eine Verbindung zu einem PSP über ein Connectivity Pack hergestellt werden kann. Die Konfiguration erfolgt dabei jeweils auf Ebene der Zahlungsart.


INFO-TOUR:

  • Aktuelles Release im Überblick
  • Catalogue Edition im Überblick
  • Projekt-Dienstleistungen

Beratung

Ihr direkter Draht zu Ihrem
E-Commerce-Berater:
Tel. +49 721 381341-570
experten@intellishop.ag

  • Sebastian Glueckert
  • Contact-us

Kostenlose Experten-Hotline:
0800 / 777 666 4
(aus dem dt. Festnetz)