B2B-Commerce in den Elektrotechnik-Branchen


Nicht selten weit über 100.000 Produkte mit individuellen Produktinformationen in Tabellenform sowie notwendige Zusatzinformationen wie Datenblätter oder Sicherheitskenzeichnungen sind typische Herausforderungen in B2B-Commerce Projekten in den Elektrotechnik-Branchen. Zielgruppe digitaler Kataloge oder Onlineshops sind zum Beispiel Konstrukteure, Großunternehmen aber auch interne Vertriebsmitarbeiter, die auf einen Pool stets aktueller Sortimentsdaten und -informationen angewiesen sind. Der großen Anzahl an Produkten kann aus Sicht der Usability mit einer Facetten-Navigation begegnet werden. Produkt Konfiguratoren sind beliebte Serviceelemente.

Herausforderungen

  • Direkte Ansprache von Handwerkern

  • Sehr große Kataloge, da jede Varianz mit eigener Artikelnummer ausgeprägt ist

  • Integration von Konfiguratoren

  • Abbildung von On-Demand-Logistik

  • Produktinformationen mit aufwändigen Tabellen

  • Generierung von Produkt-Feeds (BMECat) für Großkunden, Großhandel und E-Procurement

  • Einhaltung von Klassifizierungs-Standards nach eClass

Lösungen

  • Zielgruppen mit jeweils klaren Anforderungen erlauben den Einsatz eines vorgedachten Kunden-Modells

  • Hohe Standardisierung in den Produktspezifikationen ermöglichen den Einsatz eines vorgedachten Produkt-Modells

  • Darstellung technischer Details und Bereitstellung umfangreicher Zusatzinformationen wie z.B. Datenblätter oder Sicherheitskennzeichnungen

  • Einsatz von Tabellen-Werkzeugen

  • Einsatz von Facetten-Filterung

  • Abbildung von Account-Strukturen & Angebotsanfragen (Quotation-Management)

  • Verwendung eines Shop-Designer-Moduls für die redaktionelle Ausgestaltung

Branchenspezifische Vorteile einer Multi-Mandanten-Architektur

Eine Multi-Mandanten-Architektur im Unterbau lässt den Elektrotechnik-Hersteller Länder-, Marken- & Themenshops schnell und effizient ausrollen. Dabei kann er für verschiedene Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen auch unterschiedliche Datenviews ausspielen. Das Shopsystem kann sich je nach Nutzer und Vetriebsszenario als digitaler Katalog, als Angebotsmanagement-Tool, als Abruf-Tool für die On-Demand-Logistik (Lieferungen aus Bestellungen), als Werkzeug für den Außendienst (Tablet Commerce), als Punchout-Partner im Beschaffungswesen, als Produkt-Feed-Generator und natürlich auch klassischer Onlineshop verhalten. Die Multi-Mandanten-Architektur bietet alle Voraussetzung zur Digitalisierung des mehrstufigen Vertriebsweges und zur engen Integration des Fachhandels oder von Konstrukteuren & Handwerkern in die eigene E-Commerce Strategie.

Shopbetreiber profitieren mit jedem weiteren Rollout eines Länder-, Marken- oder Themenshops auch von deutlich niedrigeren Betriebs- & Hostingkosten gegenüber getrennten Serversystemen für jede Shopinstanz (traditionelle Architektur).

Info-Paket im IntelliShop-Downloadcenter

Das IntelliShop-Downloadcenter erfordert eine einmalige Registrierung und bietet Ihnen anschließend einen komfortablen Download-Zugriff auf alle IntelliShop Case Studies, Broschüren, Whitepaper und Videoaufzeichnungen. Viele der Dokumente stehen Ihnen auf Wunsch auch in gedruckter Form zur Verfügung.


INFO-TOUR:

  • Gute Gründe für B2B-Lösungen von IntelliShop
  • Aktuelles Release im Überblick
  • Catalogue Edition im Überblick
  • Standard-Module: Connectivity Packs

„Die IntelliShop eCommerce Plattform ist leicht zu handhaben und sehr flexibel im Hinblick auf neue Märkte oder Sprachen. Wir wissen, dass wir jederzeit weitere Shops oder Sub-Shops anlegen können. Die Plattform gibt beides her.“
Norbert Back,
Wieland Electric

Beratung

Ihr direkter Draht zu Ihrem
E-Commerce-Berater:
Tel. +49 721 381341-570
experten@intellishop.ag

  • Sebastian Glueckert
  • Contact-us

Kostenlose Experten-Hotline:
0800 / 777 666 4
(aus dem dt. Festnetz)